Ankommensphase (Eingewöhnung)

Die Eingewöhnung heißt bei uns Ankommensphase, da sich die Kinder nicht nur daran gewöhnen sollen bei uns zu bleiben, sondern langsam und in ihrem Tempo ankommen dürfen.

Dazu wird eine individuelle Vereinbarung für jedes Kind mit den Eltern getroffen, denn Kinder passen nicht in ein Schema. Es gibt keinen festgelegten Zeitrahmen, nach dem das Kind bei uns bleiben muss (z.B. nach vier Wochen ist das Kind eingewöhnt). Wir möchten, dass die Mutter/der Vater sein/ihr Kind mit gutem Gewissen verabschiedet und sich auch das Kind angekommen und geborgen fühlt. Die Ankommensphase dauert dabei so lange, wie sie dauert.